Eltern TippAlles hat seinen Preis –
aber welchen?

Spätestens, wenn Kinder über Taschengeld verfügen, stellen sie fest: Alles, was man kaufen kann, hat einen Preis. Doch welche Höhe ist angemessen? Dazu muss man die Entstehung von Preisen verstehen.

So können Sie Kindern die Zusammenhänge erklären:

Was ist ein Markt?
Auf einem Markt kommen Verkäufer und Käufer zusammen – also Leute, die was anbieten und die was erwerben wollen. Dies funktioniert nach bestimmten Regeln. Die Größe des Markts spielt dabei keine Rolle: Der Weltmarkt funktioniert nach den selben Regeln wie ein kleiner Wochenmarkt in einem Dorf.

Sparefrohs Tipp:

  • Besuchen Sie mit den Kindern einen Wochenmarkt. Dort können Sie zeigen, wie Menschen zusammenkommen und einen Markt bilden.

Die Kosten einer Ware
Der Mindestpreis einer Ware richtet sich nach den Material- und Herstellungskosten. Billiger kann der Verkäufer die Ware nicht anbieten, sonst würde er Verluste machen. Natürlich ist der Mindestpreis nicht der endgültige Preis: Der Verkäufer möchte ja selbst auch etwas verdienen.

Bevor der Anbieter dem Kunden eine Ware verkaufen kann, verdienen meist noch weitere Personen daran, sogenannte Zwischenhändler – also Importeure oder Großhändler.

Sparefrohs Tipp:

  • Eine Pizza eignet sich gut, um die Selbstkosten eines Produkts zu erklären. Rechnen Sie mit den Kindern zusammen, wie viel die Zutaten einer Pizza kosten.

Wie funktionieren Angebot und Nachfrage?
Jeder Markt wird von Angebot und Nachfrage bestimmt. Nur wenn Nachfrage nach Pizza besteht, also wenn jemand Hunger hat, kann der Pizzabäcker eine Pizza verkaufen.

Nun kennen wir schon den Mindestpreis eines Produkts. Aber wo liegt der Höchstpreis? Dieser entsteht durch das Wechselspiel von Angebot und Nachfrage:

Falls viele Pizzabäcker an einem Ort sind und nur wenige Kunden vorbeikommen, so werden die Händler ihre Preise senken, um ihre Waren eher zu verkaufen.

Wenn viele Leute großen Hunger haben, können die Verkäufer höhere Preise verlangen. Falls ein Pizzabäcker der einzige weit und breit ist, kann er seine Preise noch weiter in die Höhe schrauben, denn die Kunden haben keine andere Wahl, als bei ihm eine Pizza zu kaufen. 

Sollte der Preis allerdings zu hoch sein, werden sich die hungrigen Menschen etwas anderes zu essen suchen, das weniger kostet. Jeder Händler muss also seinen Preis in der passenden Höhe festlegen.

Sparefrohs Tipp:

  • Erklären Sie das Prinzip von Angebot und Nachfrage durch ein Spiel. Teilen Sie eine Gruppe von Kindern in Händler und Käufer ein. Oder nehmen Sie selbst die Rolle des Käufers ein. Die Kinder können wählen, welche Waren sie verkaufen wollen. Dafür fallen Herstellungskosten an. Nun müssen die Kinder überlegen, welchen Preis sie verlangen. Rasch werden sie erkennen: Wenn der Nachbar einen geringeren Preis für die gleiche Ware verlangt, wird eher bei ihm gekauft.

Schummeln verboten!
Ein Markt funktioniert nur, wenn die Anbieter fair sind. Falls Händler sich absprechen, um den Preis auf einer bestimmten Höhe zu halten, nennt man das ein „Preiskartell“. Dies ist jedoch unfair und deshalb verboten. Leider passiert es immer wieder.

Sparefrohs Tipp: 

  • Jedes Kind weiß: Wenn jemand schummelt, macht das Spielen keinen Spaß mehr. Lassen Sie die Kinder Beispiele dafür aufzählen.

Märkte sind überall
Früher war ein Markt ein regionales Ereignis. Bauern oder Geschäftsleute aus einer Gegend trafen sich und betrieben Handel. In der vernetzten Welt von heute sind Märkte stark gewachsen. Händler und Käufer können sich an verschiedenen Orten befinden – bargeldloses Zahlen sowie Internet, E-Mail und Telefon machen's möglich.

Sparefrohs Tipp: 

  • Erklären Sie den Kindern, dass ein Markt überall entstehen kann – ob man nun Sammelbilder in der Schule tauscht oder ob man etwas im Internet aus einem weit entfernten Land bestellt. Zeigen Sie den Kindern dazu die Websites von Internet-Händlern, etwa amazon.com, oder von privaten Kaufplattformen, etwa willhaben.at oder ebay.at Warnen Sie die Kinder aber auch vor den Risiken, etwa vor unehrlichen Anbietern.


Sparefroh TV – Folge 3 „Wie funktioniert der Markt?“
In dieser Folge von Sparefroh TV erklären Kati und Klaus interessante Zusammenhänge:

  • Warum kosten manche Dinge mehr und andere weniger?
  • Was sind Angebot und Nachfrage?
  • Wie bildet sich ein Preis?

Und Sparefroh unternimmt mit den Kindern eine Reise auf einen Marktplatz in der Vergangenheit.

Sparefroh TV